• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Auf dem Schilk 10-12, 58675 Hemer

Am vergangenem Mittwoch traf sich die Löschgruppe Becke für einen besonderen Löschgruppendienst: Teambildende Maßnahmen.

Dieser Dienst fand zum zweiten Mal statt und ist mittlerweile fester Bestandteil des Dienstplanes. Unterstützt wurde die Löschgruppe auch in diesem Jahr wieder von einer sachkundigen Expertin.

Zu Beginn wurden die zahlreich erschienenen Kameraden in zwei Gruppen eingeteilt. In der ersten Übung galt es die Fahrzeughalle zu durchqueren. Dabei durfte jedoch nur auf Filzfliesen gelaufen werden, von denen je Kamerad nur eine zur Verfügung stand. Ziel der Übung war es im Rahmen der Spielregeln einen Weg zu finden, das schnelle Vorankommen in der Gruppe zu ermöglichen. Nur durch ein koordiniertes Zusammenarbeiten war dies möglich und beide Gruppen erreichten das Ziel innerhalb kürzester Zeit. In der zweiten Runde wurde der Schwierigkeitsgrad erhöht und jedem zweiten Teilnehmer wurden die Augen verbunden. Der Schlüssel zum Erfolg war Kommunikation. Mittels klarer Ansagen und entsprechenden Reaktionen konnten die Kameraden diese Runde erfolgreich absolvieren.

In der zweiten Übung hatte jede Gruppe ein Puzzlespiel zu lösen. Die Gruppen gingen mit verschiedenen Lösungsansätzen an die Sache heran. Während sich das eine Team entschied, alle auf das lösen des Puzzles zu fokussieren, entschied sich das andere Team Grüppchen zu bilden, die Teilabschnitte fertigstellten. Beides führte zum selben Ergebnis, jedem Team fehlten fünf Puzzleteile, welches beim anderen zu finden waren. Nur im gemeinsam Gespräch konnte diese Pattsituation aufgelöst werden.

Im dritten Spiel wurde das Wissen der Kameraden rund um die Löschgruppe und deren Mitglieder getestet. Das Spiel ging unentschieden aus. Mit dem Zwischenergebnis von 2:2 starteten die Kameraden in die letzte Runde - die Löschgruppen-Schnitzeljagd. Verschiedene Rätsel mussten gelöst werden, um das nächste Ziel identifizieren zu können. Schritt für Schritt rasten die beiden Gruppen auf das letzte Rätsel zu, welches nur zusammen gelöst werden konnte.

Die Lösung wurde schnell gefunden und die Kameraden gingen in den gemütlichen Teil des Abends über.

Dieser Dienst ist für alle Teilnehmer eine willkommene Abwechslung von den „normalen“ Feuerwehrübungen, hat jedoch einen engen Zusammenhang mit diesen. Das schnelle Finden von Problemlösungen, gezielte Kommunikation, das Abarbeiten der Aufgaben im Team und natürlich der gemeinsame Spaß, der nie zu kurz kommen darf.

#Unwetter

Wetterwarnung für Märkischer Kreis :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 00:00 Uhr

#Support

Paypal

15 €

per Spende

  • Ehrenamt unterstützen
  • Steuerlich abziehbar
  • ---
  • ---


#Statistiken

Heute2
Gestern14
Diese Woche180
Dieser Monat864
Insgesamt161134

Besucher Info: Unknown - Unknown Sonntag, 22. September 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen